Abstimmung
Definitives Aus für Klinik Allerheiligenberg

Im dritten Anlauf stimmte das Solothurner Volk mit einem Ja-Stimmenanteil von 56,46 Prozent der Schliessung der Klinik Allerheiligenberg in Hägendorf bei Olten zu.

Drucken
Teilen
Höhenklinik Allerheiligenberg

Höhenklinik Allerheiligenberg

Zur Verfügung gestellt

Das Verdikt fiel mit 35'577 Ja- gegen 27'438 Nein-Stimmen. 1995 und 1999 hatten die Stimmberechtigten die Schliessung deutlich abgelehnt.

Nach dem Aus für die Klinik wird die kantonale Spitalsteuer im kommenden Jahr um einen Prozentpunkt gesenkt. Die Steuer war vor zehn Jahren wegen des damaligen Volkneins um einen Punkt erhöht worden.

Die kantonseigene Solothurner Spitäler AG (soH) spart mit der Klinik-Schliessung vier Millionen Franken pro Jahr. Die Leistungsangebote wie Langzeitpflege und Drogenentzug werden an die Standorte Olten und Langendorf verlegt.

Klar hiess das Volk ferner zwei Änderungen der Kantonsverfassung mit Ja-Mehrheiten von über 80 Prozent gut. Die Änderungen schaffen die Grundlage, dass der Kanton die ab 2011 geltende einheitliche Schweizer Strafprozess- und Zivilprozessordnung umsetzen kann.

Aktuelle Nachrichten