Nationalratswahlen
Das sind die sechs Kandidaten der Jungen SVP

Die Partei nominiert vorerst sechs Nationalratskandidaten für die Wahlen im Herbst. Die Partei strebt eine volle Liste an, deshalb ist man noch auf der Suche nach einer siebten Person.

Drucken
Teilen
Raphael Belser, Tristan Brüderli, Jessica Bader, Rebekka Kamber, Mario Renggli und Jonas Borer (von links) wollen in den Nationalrat. zvg

Raphael Belser, Tristan Brüderli, Jessica Bader, Rebekka Kamber, Mario Renggli und Jonas Borer (von links) wollen in den Nationalrat. zvg

Solothurner Zeitung

An ihrer Generalversammlung vom 18. März 2011 in Olten hat die Junge SVP des Kantons Solothurn sechs Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratswahlen im Herbst nominiert. Die Partei strebt eine volle Liste an, weshalb man noch im Gespräch mit einer siebten Person ist. Bei den letzten Nationalratswahlen im Jahr 2007 wurde die Junge SVP im Kanton Solothurn zur bestgewählten Jungpartei. Dies ist auch das Ziel für die Nationalratswahlen 2011.

Politkarriere ist Aufbauarbeit

Nationalrat Walter Wobmann (Gretzenbach) zeigte in seinem Referat auf, wie wichtig es ist, dass sich junge Menschen für Politik interessieren. Denn in der Schweiz laufe nichts ohne die Politik. Gerade in einem Wahlkampf bekämen junge Menschen Gehör für ihre Sicht der Dinge. Sie können an Podiumsdiskussionen und Versammlungen auftreten, würden von Journalisten befragt und kämen an Standaktionen mit dem Volk ins Gespräch. Zudem sei eine Kandidatur bei Nationalratswahlen auch eine hervorragende Plattform, um sich für kommende Wahlen einen Namen zu machen. So habe sich etwa Christian Werner bei den nationalen Wahlen 2007 auf der Liste der Jungen SVP erstmals einer grösseren Öffentlichkeit als Kandidat vorstellen können. Zwar habe es ihm damals nicht zur Wahl gereicht – dafür wurde er eineinhalb Jahre später in den Kantonsrat gewählt. «Eine politische Karriere ist eben Aufbauarbeit. Und da kann man früh damit anfangen», so Wobmann.

Der kantonale Wahlkampfleiter der SVP, Kantonsrat Roman S. Jäggi (Fulenbach), ging auf die Gesamtstrategie bis zu den Wahlen ein. Der Wahlkampf laufe bereits. Man rechne mit sehr intensiven Monaten bis im Herbst. Doch die Vergangenheit habe gezeigt, je heftiger auf die SVP und ihre Kandidaten eingedroschen werde, desto wahrscheinlicher werde ein SVP-Erfolg an der Urne. Parteisekretär Shanky Wyser (Obergösgen) wurde zum Wahlkampfleiter der Jungen SVP Kanton Solothurn gewählt.

Veränderungen im Parteivorstand

Die Generalversammlung wählte im Weiteren den Vorstand. Neu setzt sich dieser zusammen aus Tobias Berger, Präsident (Kriegstetten), Daniel Bleuer, Vizepräsident (Kappel), Shanky Wyser, Sekretär, Silvio Pasquale, Finanzen (Boningen) und Marco Flury, Beisitzer (Schönenwerd). (szr)

Aktuelle Nachrichten