Dieses hatte vier Italiener und einen Spanier wegen strafbarer Vorbereitungshandlungen zu Raub und Geiselnahme zu unbedingten Freiheitsstrafen von 14 bis 30 Monaten verurteilt. Dagegen hatten die vier beschuldigten Italiener appelliert. Das Obergericht folgte nun dem Antrag von Staatsanwalt Jan Gutzwiller. Drei der Anwälte hatten in der Verhandlung am Mittwochmorgen für ihren jeweiligen Mandanten auf Freispruch plädiert, der vierte für eine Strafminderung von 30 auf 15 Monate.  (ag)