Wöschnau
Brandursache des Brockenhaus-Brandes von Wöschnau geklärt

In der Nacht vom 5. auf den 6. August brannte in Wöschnau die Halle eines Brockenhauses nieder und richtete einen Schaden von mehreren 100'000 Franken an. Nun konnte die Kantonspolizei Solothurn die Brandursache klären.

Drucken
Teilen
Am Tag nach dem Brand (Foto: Anja Piubellini)
15 Bilder
Am Tag nach dem Brand (Foto: Anja Piubellini)
Am Tag nach dem Brand (Foto: Anja Piubellini)
Die brennende Brockenstube in Wöschnau (Bild: az-Leser André Herzog)
Flammen lodern aus dem Gebäude
Grossbrand zerstört Broki in Wöschnau SO
Dichter Rauch steigt auf
Die Feuerwehr kämpft stundenlang gegen den Grossbrand bei Aarau
Grossaufgebot in Wöschnau
Feuerwehrmänner bei der Arbeit
 Der Rauch des Grossbrandes war in der Nacht auf Samstag weit über Wöschnau hinaus zu sehen

Am Tag nach dem Brand (Foto: Anja Piubellini)

Die Brandursachenabklärung durch Spezialisten habe ergeben, dass ein technischer Defekt an den elektrischen Installationen in den Räumlichkeiten der Brockenstube den Brand verursacht hat, so die Kantonspolizei Solothurn.

Dieser Defekt führte am 5. August zum Brand mit einem Gesamtschaden von mehreren 100'000 Franken. Betroffen vom Feuer war ein Gebäude, in welchem diverse Institutionen und Firmen eingemietet sind, darunter auch ein Brockenhaus.

(pks/san)

Aktuelle Nachrichten