Olten
Brand in Pneulager behinderte Bahnverkehr

Beim Brand eines Pneulagers sind am Dienstagabend in Olten rund 200 alte Pneus und sechs Occasionfahrzeuge zerstört worden. Wegen des Brandes in Gleisnähe war der Bahnhof Olten bis kurz vor Mitternacht nur beschränkt befahrbar.

Merken
Drucken
Teilen
Neben Pneus wurden mehrere Fahrzeuge zerstört
4 Bilder
Der Brand brach gegen 22.30 Uhr aus
Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken
Pneulager in Olten in Flammen

Neben Pneus wurden mehrere Fahrzeuge zerstört

Kapo SO

Personen wurden beim um 22.30 Uhr ausgebrochenen Brand nicht verletzt, wie die Kantonspolizei Solothurn am Mittwoch mitteilte. Der Sachschaden beträgt aber mehrere zehntausend Franken.

Rund 30 Feuerwehrleute und sechs Fahrzeuge der Stützpunktfeuerwehr Olten standen im Einsatz. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

Der Eisenbahnverkehr musste aus Sicherheitsgründen jedoch für die Dauer von rund anderthalb Stunden unterbrochen werden. Nach Angaben der SBB wurden mehrere Intercity- und Interregiozüge umgeleitet. Kurz vor Mitternacht war der Bahnhof Olten wieder ohne Einschränkungen offen.