Aare-Schifffahrt
Bielerseeschiffe mit 25 Prozent mehr Passagieren

Die Bielersee-Schifffahrtsgesellschaft (BSG) vermeldet rund 25 Prozent mehr Frequenzen auf allen Linien im Vegleich zum Vorjahr. Jetzt hoffen sie auf eine gute Hochsaison. Zudem macht der Bau des neuen Aareschiffs Fortschritte.

Drucken
Teilen
Rumpf des neuen Aareschiffs MS 300 in der Werft in Linz (A)

Rumpf des neuen Aareschiffs MS 300 in der Werft in Linz (A)

zvg

Die Schiffe der Bielersee-Schifffahrtsgesellschaft (BSG) sind diese Saison viel besser unterwegs als vor einem Jahr. «Bis Ende Juni hatten wir rund 25 % mehr Frequenzen auf allen Linien der BSG im Vergleich zum Vorjahr», sagt BSG-Direktor Thomas Erne auf Anfrage. «Besonders freut uns, dass wir mehr Extraschiffe buchen können.» Es sei allerdings noch zu früh, um Bilanz zu ziehen, fügt Erne an. «Die für uns wichtige Hochsaison steht erst vor der Tür.»

Gute Fortschritte mache der Bau des neuen Aareschiffes MS 300. Von der Werft im österreichischen Linz wurde dem BSG-Chef ein Bild übermittelt, das den Bauverlauf des Rumpfes zeigt. Mit dem Bau des Schiffes wurde Mitte Mai begonnen. Bereits nächste Saison soll es auf der Aare verkehren. (at)