Solothurn

Bauernverband nominiert Andreas Vögtli als neuen Präsidenten

Andreas Vögtli.

Andreas Vögtli.

Der Vorstand des Solothurnischen Bauernverbands (SOBV) schlägt Andreas Vögtli als neuen Präsidenten vor. Gewählt wird an der Delegiertenversammlung am 21.Februar. Bis dann sind noch weitere Nominationen möglich.

Vögtli bewirtschaftet in Büren einen Landwirtschaftsbetrieb mit rund 48 Hektaren.

Der SOBV hat seit Mai keinen Präsidenten mehr. Samuel Keiser (Fulenbach) war damals per sofort zurückgetreten. Er zog seine Konsequenzen aus unterschiedlichen Auffassungen über die Milchpolitik des Verbandes. Gegen seinen Willen hatten die Delegierten im Februar sich für das Modell «Mehr Raufutter und weniger Kraftfutter» ausgesprochen. (szr)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1