Messen

Bademeister hat Ärger mit Blütenstaub in den Schwimmbecken

Badmeister Thomas Siegenthaler muss viel putzen

Badmeister Thomas Siegenthaler muss viel putzen

In der Badi sind die Schwimmbecken zurzeit mit Blütenstaub verunreinigt. Der Betrieb funktioniert daher nur eingeschränkt. Heute Mittwoch ist die Badi sogar geschlossen.

Der Betrieb funktioniert daher nur eingeschränkt. Heute Mittwoch ist die Badi sogar geschlossen. «Die Wasserqualität ist vom Blütenstaub zwar nicht beeinträchtigt, die Schwimmbecken sehen aber eher aus wie Naturteiche», sagt Bernhard Jöhr, Präsident des Zweckverbands Schwimmbad Region Messen. Zurzeit wird auf Hochtouren frisches Wasser in die Becken gepumpt, um den Blütenstaub aus den Becken zu spülen.

Normalisierung bis Samstag

Jöhr hofft, dass sich die Situation so bis zum Wochenende wieder normalisiert. «Die Badi-Besucher sollten aber auf jeden Fall vorher noch unsere Website konsultieren, um auf Nummer sicher zu gehen», sagt der Präsident des Schwimmbadverbands Region Messen. Grund für die Verunreinigungen der Schwimmbecken ist laut Bernhard Jöhr der äusserst trockene Frühling: «Wegen der spärlichen Niederschläge im Frühling hatten wir weniger Wasser zur Verfügung als in früheren Jahren und konnten die Becken weniger gut ausspülen.» Die Badi-Besucher werden aber für die Unannehmlichkeiten entschädigt: «Der Badi-Eintritt ist bis und mit dem nächsten Wochenende gratis, und die Saisonabonnemente können bis Mitte Juni vergünstigt bezogen werden», sagt Jöhr weiter.

www.schwimmbad-messen.ch

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1