Ascom
Ascom Solothurn: Weitere 17 Stellen weg

Der Ascom-Standort Solothurn schrumpft weiter. 17 Beschäftigte der Abteilung Network Testing verlieren ihre Stelle. Es kommt zu 10 Entlassungen und 7 Frühpensionierungen. Diese seien dank einem Sozialplan möglich.

Andreas Toggweiler
Merken
Drucken
Teilen
Weitere Restrukturierung: Ascom (Archiv)

Weitere Restrukturierung: Ascom (Archiv)

Keystone

Als die Firma Ascom vor einem Monat bekanntgab, den Bereich Network Testing zu restrukturieren, war noch nicht klar, wie viele Mitarbeiter in Solothurn betroffen sind. Jetzt ist klar: Solothurn verliert 17 Stellen.

Laut Ascom-Sprecher Daniel Lack kommt es in Solothurn zu 10 Entlassungen und 7 Frühpensionierungen. Diese seien dank einem Sozialplan möglich. «Es ist möglich, dass wir für einzelne der Entlassenen am Standort Mägenwil eine Stelle anbieten können», meint Lack. Da die Betroffenen Software-Ingenieure seien, rechne er damit, dass der Arbeitsmarkt grundsätzlich auch für die Anderen Stellen anbiete.

Noch 60 in Solothurn

In Solothurn arbeiten laut Lack jetzt noch rund 60 Personen für Ascom, 45 im Bereich Network Testing und 15 bei Systems & Solutions. Die Ascom-Division Network Testing mit Hauptsitz in den USA hatte vor dem Umbau 571 Mitarbeitende beschäftigt. Insgesamt wurden 100 Stellen abgebaut und 30 neu geschaffen, vor allem in Asien und England.