Gemeindepräsidenten treffen sich
Arbeit kann auch Vergnügen sein

Mehr als 40 Gemeindepräsidenten aus der Amtei Olten-Gösgen trafen sich am Samstagnachmittag samt Gattinnen inklusive Oberamtsvorsteherin Dorothé Berger in Gretzenbach zu ihrem jährlichen gemütlichen Plausch-Treffen.

Beat Wyttenbach
Drucken
Teilen

Zuerst wurden die Jugendräume in der Mehrzweckanlage Täli besichtigt, dazu gab es Einblicke in die Tätigkeiten im Rahmen der Offenen Jugendarbeit im unteren Niederamt (OJuN). Im Anschluss galt es, den vor knapp einem Jahr eingeweihten Naturlehrpfad unter die Füsse zu nehmen. Der Rundgang endete bei den Gretzenbacher Schulanlagen, wo man sich dem gemütlichen Beisammensein hingab.

Auch Regierungsrätin Esther Gassler ergriff das Wort und betonte die Wichtigkeit der regelmässigen Aussprachen der Gemeinden mit dem Kanton. Oberamtsvorsteherin Dorothé Berger schliesslich hob den kameradschaftlichen Charakter des Treffens hervor und streifte die regionalen Probleme, vor denen die Gemeinden stünden. «Es gibt kaum noch Herausforderungen, die vor der Gemeindegrenze Halt machen», so Berger. Anlässe wie dieser dienten ebenfalls dem Austausch.

Aktuelle Nachrichten