Biel/Solothurn
Andreas Marti präsidiert Stiftung Theater Orchester Biel Solothurn

Der frühere Generalsekretär der bernischen Erziehungsdirektion und Gründungsdirektor des Zentrums Paul Klee in Bern, Andreas Marti, wird erster Präsident der neuen Stiftung Theater Orchester Biel Solothurn (TOBS). Das haben die Stifter entschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Andreas Marti, ehemaliger Direktor des Zentrum Paul Klee, wird Präsident der Stiftung Theater Biel Solothurn

Andreas Marti, ehemaliger Direktor des Zentrum Paul Klee, wird Präsident der Stiftung Theater Biel Solothurn

Keystone

Vizepräsident des Stiftungsrats wird Ignaz Moser, Präsident des Kulturvereins und Leiter der Musikschule Deitingen sowie Konzertveranstalter in Zuchwil. Das teilte die Stadt Biel im Namen der vier Finanzierungsträger des TOBS am Donnerstag mit.

Der Stiftungsrat wird seine Tätigkeit am 1. Juli aufnehmen. Didier Juillerat wird die Stadt Biel darin vertreten, die übrigen Mitglieder des Rats werden in Kürze vom Kanton Bern und der Regionalen Kulturkonferenz Biel-Seeland bestimmt.

Noch sind nicht alle Formalitäten rund um die Stiftungsgründung erledigt, wie der Bieler Gemeinderat und Kulturdirektor Pierre-Yves Moeschler auf Anfrage sagte. Das dauert bis Ende Jahr. Doch wird ihm zufolge die neue Stiftung schon ab Juli für den Betrieb des TOBS zuständig sein.

Die beiden bestehenden Stiftungen für das Neue Städtebundtheater Biel-Solothurn und das Sinfonieorchester Biel werden, wenn alle juristischen Voraussetzungen gegeben sind, gegen Ende Jahr aufgelöst. Die beiden Stiftungsräte sagten im vergangenen Februar Ja zur Fusion der zwei Institutionen.

Die vier Finanzierungsträger des TOBS sind die Stadt Biel, der Kanton Bern, die Stadt Solothurn und die Regionale Kulturkonferenz Biel-Seeland.