Museums- und Mühlentag
Am Wochenende gibts vieles in alten Gemäuern zu entdecken

Wer sich für Historisches interessiert, hat dieses Wochenende einen vollen Terminkalender. Am Samstag findet der 19. Schweizer Mühletag statt und am Sonntag, 20. Mai laden die Museen der Schweiz zum internationalen Museumstag – auch in der Region.

Fränzi Rütti-Saner
Merken
Drucken
Teilen
Die Programme in den Museen sind für Kinder attraktiv, wie im Jahr 2008 im Museum Altes Zeughaus

Die Programme in den Museen sind für Kinder attraktiv, wie im Jahr 2008 im Museum Altes Zeughaus

mjw

Zum internationalen Museumstag vom Sonntag wurde insbesondere der Museumsverbund des Kantons Solothurn Musesol und seine Mitglieder aktiv. Unter dem Motto «Zeigen, was wichtig ist» haben 27 Häuser ihre Türen den ganzen Tag lang für die Bevölkerung, insbesondere auch für Familien mit Kindern, geöffnet und zeigen die ganze Bandbreite der Museen im Kanton Solothurn. Da gibt es Dorfmuseen wie in Nunningen oder Lostorf, meist aber themenbezogene Museen wie das «HaarundKamm» in Mümliswil oder das Ballyana zur Industriekultur im Niederamt in Schönenwerd.

In Solothurn/Feldbrunnen stehen das Schloss Waldegg und das Museum Altes Zeughaus im Vordergrund der Aktivitäten, in Grenchen ist es das Kulturhistorische Museum Grenchen. In Olten feiern die im Stadtzentrum liegenden Museen gemeinsam auf dem Platz der Begegnung den Museumstag mit allerhand Aktivitäten.

Doch bereits am Samstag findet der 12. Schweizer Mühlentag statt. 127 Mühlen in der Schweiz, darunter auch einige moderne, heissen Besucher willkommen. In den vergangenen Jahren fanden regelmässig rund 25000 Interessierte den Weg zu den Getreidemühlen, Ölmühlen, Sägen und anderen wassergetriebenen Anlagen. Im Kanton Solothurn öffnen sechs verschiedenste Mühlen ihre
Türen.

Museumstag: «Zeigen, was wichtig ist»

Dorneck/Thierstein: Industriemuseum Breitenbach: «Weisch no». Eine Ausstellung über Alt-Breitenbach; Dorfmuseum Nunningen: «Unser Dorf im Wandel»; Museum für Musikautomaten Seewen: «Zauberklang - eine Rätselrunde im Museum» (für Kinder).

Thal/Gäu: Keramikmuseum Matzendorf: «Wertlos - wertvoll» Beurteilung und Schätzung ihres mitgebrachten Geschirrs durch Fachleute; Museum HaarundKamm Mümliswil: Kammmaschinen aus dem Depot, offenes Atelier; Schloss Neu Bechburg Oensingen: Oekumenischer Gottesdienst Schlossführungen; Uhrenmuseum «uhrundzeit» Welschenrohr: Uhrmacher an der Arbeit. Schätzen und Reparieren von alten Uhren.

Olten/Gösgen: Dorfmuseum Lostorf: das neu eröffnete Museum zeigt sich; die Oltner Museen präsentieren sich gemeinsam mit dem Museumsfest auf dem Platz der Begegnung für die ganze Familie: Archäologisches Museum Kanton Solothurn Olten, Historisches Museum Olten, Kunstmuseum Olten, Naturmuseum Olten; Ballyana Schönenwer:, «Es begann mit der Seidenbandweberei»; Museum Paul Gugelmann Schönenwerd: Paul Gugelmann und seine poetischen Maschinen.

Solothurn/Wasseramt: Schloss Waldegg Feldbrunnen/St.Niklaus: «Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft» Familien- und Kinderführungen; Museum Altes Zeughaus Solothurn: «Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft» Führungen, interaktive Stationen; Enter Museum Solothurn: «The world of information»; Kunstmuseum Solothurn: «Welt im Wandel - Museen im Wandel»; Naturmuseum Solothurn: «Spannendes über alte und neue Tiere im Erdgeschoss»; Steinmuseum Solothurn: «Blindengerechtes Steinmuseum»; Museum Weissenstein: «Die Geschichte des Solothurner Hausberges».

Grenchen/Lebern: Dorfmuseum Bettlach Adamhaus: «Kuriositäten und Geschichten aus alten Zeitungen und Illustrierten»; Kunsthaus Grenchen: «Dancing towards the Essence»; Kultur-Historisches Museum Grenchen: «Von Grenchen ins All - 100 Jahre Fortis Uhren»; Künstler Archiv Grenchen: «Querschnitt»; Mazzini-Gedenkstätte Grenchen: «Giuseppe Mazzini's Aufenthalt im Bachtelenbad»; ZeitZentrum Uhrmacherschule Grenchen: «Astronomische Uhren von Werner Anderegg».(frb)

Mühletag: Sechs Mühlen machen mit

Hammerschmiede Ankli Beinwil: Hammerschmiede, Wellbaum mit Schwanzhammer, Esse mit Blasebalg, zwei mittelschlächtige Wasserräder an der Lüssel. Es wird durch die Anlage geführt.

Grabenöle Lüterswil: Ölmühle, Flachs- und Hanfreibe, Knochenstampfe. Ölmühle mit Keilpresse, Holzgetriebe. Von 10 bis 17 Uhr in Betrieb. Zu sehen ist die Produktion von Baumnussöl. Führungen und Festwirtschaft., Verkauf von Produkten.

Kraftwerk am Emmenkanal Luterbach: Stromproduktion, kleines technisches Museum. Ältestes betriebsfähiges Elektrizitätswerk im Kanton Solothurn (1888). Der Dieselmotor des Kraftwerkes von 1911 wird gezeigt. Dampfwalze «Firebird» ist auf dem Gelände in Betrieb. Kleine Verpflegung ab Feldküche 1937.

Öli Mühledorf: Ölmühle. Kollergang zum Zerkleinern der Nusskerne. Keilpresse in einem mächtigen Eichenholzbett. Alle Zahnräder, Achsen und Kupplungen aus Holz. Am Mühletag wird Öl hergestellt und verkauft. Festwirtschaft.

Mühle Ramiswil: Getreidemühle. Funktionstüchige Anlage von 1900 in Betrieb. Führungen durch die Anlage, Videopräsentation, Festwirtschaft.

Alti Öli in der Stockeren, Schnottwil: Ehemalige Ölmühle, Getreidemühle und Knochenstampfe. Kollergang erhalten. Das Wasserrad ist in Betrieb. Verkauf von Selbstgemachtem, Spiele für Kinder, Festwirtschaft.(frb)