Däniken
24-Jähriger im Zug bei Däniken ausgeraubt

Ein 24-jähriger Mann ist auf der Zugfahrt zwischen Dulliken und Däniken ausgeraubt worden. Zwei junge Männer bedrohten das Opfer mit einem Messer und forderten sein Portemonnaie. Dabei erbeuteten sie lediglich einige Franken.

Drucken
Teilen
Überfall im Zug:

Überfall im Zug:

Keystone

Das Opfer flüchtete im Bahnhof Däniken aus dem Zug, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Der Mann blieb unverletzt.

Vor dem Überfall am Montagabend hatten die jungen Männer das spätere Opfer zunächst gefragt, ob es Geld habe. Der 24-Jährige verneinte und begab sich in einen anderen Waggon. Die beiden Unbekannten folgten ihm und bedrohten ihn schliesslich mit dem Messer. Die Täter fuhren nach dem Raubüberfall weiter in Richtung Baden (AG).

Aktuelle Nachrichten