Ein Autolenker fuhr gemäss Polizeiangaben mit 130 km/h den Kontrollpunkt, ein anderer zuvor mit 119 km/h. Erlaubt sind auf diesem Strassenabschnitt 50 km/h. Der 19-jährige Schweizer konnte später angehalten werden. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Ihm folgte ein Motorradlenker mit 96 km/h. Beide Lenker, zwei Schweizer im Alter von 23 und 30 Jahren, mussten den Führerausweis abgeben.

Das Raserdelikt auf Innerortsstrecken ist erfüllt, wenn die erlaubten 50 km/h um weitere 50 km/h überschritten werden.