Grenchen

Kindergartenkinder von Sekschülern drangsaliert und dabei gefilmt

Haldenschulhaus (Foto: Urs Lindt)

Haldenschulhaus

Haldenschulhaus (Foto: Urs Lindt)

Gewalttaten ausüben und per Handy filmen. Was unter dem harmlos klingenden Begriff «Happy-Slapping» gefasst wird, hat sich nun offenbar auch in Grenchen zugetragen.

Im Grenchner Haldenschulhaus sind mutmasslich Kindergärtler misshandelt worden. Dies hat das Internetportal grenchen.net heute bekannt gemacht. Die Kindergärtler seien von den Sekundarschülern gezwungen worden, ihre Köpfe gegen die Wand und Bücherregale zu schlagen. Dabei filmten die beiden Sekundarschüler die Kinder mit ihrem Handy.

Die Vorfälle geschahen während der Pause, als die beiden Sekundarschüler Pausenaufsicht über die Kinder hatten. Die Pausenaufsicht wird seit über einem Jahr von Sekundarschülern ausgeübt. Die Schule erfuhr von dem Vorfall erst, nachdem die Eltern die Schule am Dienstag informierten. Laut grenchen.net beklagen sich die Eltern, dass sie von de3r Schule über den Vorfall nicht informiert worden sind. Die Grenchner Schulen haben bisher keine Stellung genommen. Sie kündigten für den frühen Nachmittag eine Medienmitteilung an.

Meistgesehen

Artboard 1