Schweiz

Windräder produzierten im vergangenen Jahr 20 Prozent mehr Strom

Windräder in der Schweiz decken 0,5 Prozent des Strombedarfs der Schweiz.

Windräder in der Schweiz decken 0,5 Prozent des Strombedarfs der Schweiz.

Viele Windenergieanlagen der Schweiz haben ein Rekordjahr hinter sich. Trotzdem ist der Beitrag zur gesamten Stromproduktion sehr gering – vor allem im europäischen Vergleich.

(gb.) 146 Millionen Kilowattstunden Strom haben Windenergieanlagen in der Schweiz im letzten Jahr produziert. Das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr, teilt der Branchenverband Suisse Eole mit. Viele Windanlagen hätten ein Rekordjahr hinter sich, heisst es in der Mitteilung.

Jedoch deckt die Stromproduktion durch Windenergie gerade mal 0,5 Prozent des gesamten Bedarfs der Schweiz. Der Wert ist im Vergleich mit anderen europäischen Ländern tief. Laut Suisse Eole werden in Österreich 13 Prozent des Strombedarfs aus Windenergie gedeckt, in Deutschland 24 Prozent.

Trotz des erklärten Ziels erneuerbare Energien zu fördern, harzt der Ausbau der Windenergie in der Schweiz seit längerem. Vor allem Landschaftschützer und die Kantone wehren sich gegen die Installation neuer Anlagen.

Meistgesehen

Artboard 1