Wettrennen

Wer will bei der SVP Nationalratspräsident werden?

Er ist einer der drei Kandidaten fürs SVP-Präsidium: Christian Imark.

Er ist einer der drei Kandidaten fürs SVP-Präsidium: Christian Imark.

Nationalratspräsidium: Die SVP-Fraktion entscheidet am Freitag, wen sie ins Rennen für das Amt des Nationalratspräsidenten schickt.

Bis am Montag konnten Interessierte ihre Kandidatur anmelden. Ins Rennen steigen wird der 37-jährige Solothurner Christian Imark. Sein Alter könnte ein Vorteil sein, denn die SVP-Führungsriege sähe nicht ungern einen Vertreter der jungen Generation im Amt.

Laut «Blick» wollen auch der 56-jährige Thomas Hurter (SH) und der bald 61-jährige Andreas Aebi (BE) «höchster Schweizer» werden. Abgesagt haben Diana Gutjahr (TG) und David Zuberbühler (AR).

Die grösste Fraktion wird ab der Wintersession 2020 das Präsidium besetzen. Da der designierte Präsident Heinz Brand (GR) abgewählt worden ist, benötigt die SVP einen neuen Kandidaten. (kä)

Meistgesehen

Artboard 1