Wintersport
Wegen Schutzkonzept und Feiertag: lange Warteschlangen am Titlis

An Maria Empfängnis und am Mittwoch mussten sich die Wintersportler am Titlis gedulden. Aufgrund der Corona-Massnahmen reichte die Warteschlange bei der Talstation bis zum Parkplatz.

Merken
Drucken
Teilen

CH Media

(pl) An Maria Empfängnis am Dienstag, unter anderem in der Zentralschweiz ein Feiertag, war die Warteschlange bei der Titlis-Talstation lang – sie reichte bis zum Parkplatz. Hier im Video zu sehen:

Urs Egli, Marketingleiter der Titlis Bergbahnen, erklärt gegenüber PilatusToday, dass die lange Schlange auf die neuen Kapazitätseinschränkungen des Bundes zurückzuführen sei. Das Schutzkonzept stelle nämlich sicher, dass sich in der Talstation nur ganz wenige Leute aufhalten.

«Logischerweise müssen die Leute ja dann irgendwo anstehen», sagt Egli gegenüber PilatusToday. «Heute waren rund 2700 Personen am Berg. An Spitzentagen sind das weitaus mehr», sagt Egli weiter.

Auf den Bildern der Titlisbahnen selber ist derweil zu sehen, dass in der Talstation reichlich Platz vorhanden ist:

3 Bilder

Titlis Bergbahnen

Auch am Mittwoch gab es wieder eine lange Schlage vor den Titlisbahnen, wie in diesem Leservideo zu sehen ist:

Mitte November präsentierten die Bergbahnen Titlis-Engelberg ihr Schutzkonzept: