Bern

Was passiert, wenn Stormtrooper ihr «Fahrzeug» auf dem Bundesplatz parkieren? Es gibt eine Busse

Ein Raumschiff auf dem Bundesplatz: Weihnachtsvideo der Kapo Bern geht viral

Ein Raumschiff auf dem Bundesplatz: Das Weihnachtsvideo der Kapo Bern geht viral.

Ein Raumschiff landet auf dem Bundesplatz und zwei Polizisten büssen die Stormtrooper wegen Falschparkens. Die Hommage der Kantonspolizei Bern an die «Starwars»-Filme geht gerade viral.

Zur Entlastung der Besucher aus dem Weltraum muss man sagen: Es ist wohl schwierig, für ihr Gefährt einen passenderen Parkplatz zu finden in Bern. Und doch ist verboten, was verboten ist: Das Parkieren eines Orbitalshuttles auf dem Bundesplatz.

Und so rufen die Falschparkierer auch gleich zwei Kantonspolizisten auf den Plan. Zwei furchtlose Kantonspolizisten. Denn als einer der Sturmtruppler seine Waffe auf die Beamten richtet, reagieren diese total cool. In charmantem Englisch mit Berner Akzent sagt Polizist Limacher: «This is not the parking spot you are looking for – Das ist nicht der Parkplatz, den ihr sucht.» Und fügt an: «Hopphopp, vürschi mache.»

Videogruss statt Papierkarte

Doch einfach so gehen lassen die beiden die Sternenkrieger nicht. Polizist Moser zückt sein Blöckli und füllt eine Busse aus. Dabei müssen nicht nur die beiden Beamten im Video schmunzeln: Der Clip kursiert derzeit in den sozialen Medien und stösst auf viel Begeisterung.

Produziert worden ist das Video von der Kantonspolizei Bern als interner Weihnachtsgruss für die Mitarbeiter – als Alternative zu einer gedruckten Karte, wie Christoph Gnägi gegenüber 20 Minuten sagt.

Und es ist nicht Moser und Limachers erster Auftritt. Die beiden waren bereits letztes Jahr die Stars des polizeilichen Weihnachtsgrusses, wie die Berner Zeitung schreibt. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1