Wahlen 2011
TV-Moderator: SP statt SF

Matthias Aebischer, Moderator verschiedener Sendungen beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), kandidiert im kommenden Herbst für einen Sitz als Berner SP-Nationalrat.

Merken
Drucken
Teilen
Matthias Aebischer

Matthias Aebischer

Schweizer Fernsehen

Wegen seiner Kandidatur beendet Aebischer seine Tätigkeit für das SRF nach 18 Jahren, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Thierry Carrel ist nominiert

Die Berner FDP hat am Mittwochabend den Herzspezialisten Thierry Carrel für die Nationalratswahlen nominiert. Pierre Triponez, der langjährige Direktor des Schweiz. Gewerbeverband bekannt, dass er im Herbst nicht mehr antreten werde.

Er gehe «mit einem lachenden und einem weinenden Auge», lässt sich der 43-jährige Aebischer in einem Communiqué zitieren. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen.

Allerdings sei die Chance, für die Berner SP in den Wahlkampf zu steigen, einmalig. Aebischer moderierte unter anderem die Sendungen «Tagesschau», «Kassensturz» und «Club».

Mitarbeitende beim Schweizer Radio und Fernsehen, die in ihrer Funktion publizistisch tätig sind, dürfen zwar einer politischen Partei angehören, in dieser Funktion aber nicht aktiv werden. (bau/sda)