SRF-«Tagesschau»

Panne bei SRF «Tagesschau»: Start mit Verspätung und Wiederholung

Statt der aktuellen Ausgabe lief um 19.30 Uhr eine Wiederholung der «Tagesschau» von 18 Uhr auf SRF.

Statt der aktuellen Ausgabe lief um 19.30 Uhr eine Wiederholung der «Tagesschau» von 18 Uhr auf SRF.

Am Mittwochabend fiel die Ausgabe der SRF-«Tagesschau» zeitweise aus. Stattdessen lief eine Wiederholung. Nicht genauer ausgeführte «technische Probleme» seien der Grund gewesen.

(dpo) Zuerst mussten die Zuschauerinnen und Zuschauer am Mittwochabend fünf Minuten warten, bis SRF die «Tagesschau» ausstrahlte. Als dann um 19.35 Uhr das Intro eingespielt wurde, leitete jedoch nicht, wie angekündigt, die Sprecherin Katja Stauber die Sendung ein, sondern Sprecher Claudio Spescha.

Es handelte sich auch nicht um die aktuelle Hauptausgabe. Ein Banner am unteren Rand des Bildes informierte: «Leider ist es uns nicht möglich, die aktuelle Tagesschau auszustrahlen. Sie sehen deshalb eine Wiederholung der Tagesschau von 18 Uhr. Wir bitten sie um Entschuldigung.»

Im weiteren Verlauf der Sendung erschien schliesslich doch noch Katja Stauber und die Panne schien gehoben zu sein. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter schrieb SRF, dass «technische Probleme» der Grund für den Ausfall gewesen seien.

Auf Twitter erklärte SRF weiter, dass eine «Havarie beim Tonpult» für die Verspätung gesorgt habe. Diese sorgte dafür, dass es im ganzen Studio keinen Ton gegeben habe: «Das System musste leider ganz herunter- und wieder heraufgefahren werden. Darum konnte die Hauptausgabe der Tagesschau leider erst mit Verspätung beginnen.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1