Multimedia-Geschichte

Genitalverstümmelung bei Frauen in der Schweiz: «Sie haben alles weggeschnitten – das Loch ist so klein, da passt gerade noch ein Reiskorn durch»

Weltweit sind über 200 Millionen Frauen an ihren Geschlechtsteilen verstümmelt. Die Beschneidung ist für die Betroffenen eine Tortur. Denn sie leiden ihr Leben lang. Warum uns dies interessieren sollte? Weil es auch hier in der Schweiz passiert. Und die Zahl der Betroffenen steigt.

Zum Jahresgedenktag der Genitalbeschneidung werfen wir den Fokus auf ein Thema, das uns alle etwas angeht: Die Verstümmelung der Geschlechtsteile bei Frauen. Klicken Sie auf den Button im untenstehenden Bild, damit sich die Geschichte in einem zusätzlichen Fenster öffnet:

Meistgesehen

Artboard 1