Als einziger Wein erhielt der Chardonnay de Peissy 2010 vom Weingut Les Perrières die Auszeichnung "Grosses Gold", wie aus den am Dienstag veröffentlichen Resultaten hervorgeht. Dieser Weisswein erhielt 93,2 Punkte. An die anderen 1378 eingereichten Schweizer Weine gingen 138 Gold- und 268 Silberdiplome.

Insgesamt testeten die 150 Önologen, Händler und Produzenten während vier Tagen 2308 Weine aus der ganzen Welt. Die Qualität der eingereichten Tropfen beurteilen die Fachleute generell als sehr gut. Vor allem der Jahrgang 2011 habe einen "markanten Auftritt".

Aber auch der Fortschritt in Rebberg und Keller sei bemerkbar. Für die Konsumentinnen und Konsumenten mache dies das Einkaufen nicht unbedingt einfacher. Die Konkurrenz auf hohem Niveau und die Vielfalt erschwerten den Kaufentscheid, schreibt die IWPZ. Umso wichtiger seien neutrale und seriöse Prämierungen.