Alzheimer

Gemeinsames Stricken soll für Thema Demenz sensibilisieren

Auch Knaben haben für die Lancierung der Kampagne "#vollpersönlich - Stricken gegen das Vergessen" gestrickt.

Auch Knaben haben für die Lancierung der Kampagne "#vollpersönlich - Stricken gegen das Vergessen" gestrickt.

Mit Stricken auf die 150 Formen von Alzheimer-Erkrankungen hinweisen will eine gemeinsame Kampagne von Pro Senectute und Alzheimer Schweiz mit den Schweizer Bäcker-Confiseuren. Interessierte sind aufgerufen, kunterbunte Becherhalter für Kaffeebecher zu stricken.

In der Schweiz leben rund 150'000 Menschen mit Demenz, Tendenz steigend, wie die Pro Senectute und Alzheimer Schweiz am Freitag, dem Welt-Alzheimer-Tag, zum Kampagnenstart mitteilten.

Die Kampagne #vollpersönlich soll einfache Tipps und Hinweise rund um Demenz im Alltag geben. Ab 22. Januar 2019 werden die von Freiwilligen gestrickten Becherhalter kurze Zeit lang schweizweit in Bäckereien und Confiserien beim Kauf eines Kaffees zum Mitnehmen zusammen mit einer Infokarte abgegeben. Weitere Information finden sich unter www.memo-box.ch.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1