Nicole Aregger

Den Fahrgästen der öffentlichen Verkehrsunternehmen BSU, BLS, RBS und BernMobil stehen in den nächsten Monaten neue, einheitliche Ticketautomaten zur Verfügung. Diese werden in Form eines Feldtestes in Solothurn, Hasle-Rüegsau, Bern Brünnen und Bern RBS vorgestellt. Die alten Geräte entsprechen teilweise nicht mehr den heutigen Anforderungen und müssen auch altershalber aus dem Verkehr gezogen werden.

Ersetzt werden sie durch benutzerfreundliche, moderne Automaten mit handlicher Touch-Screen-Benutzeroberfläche. Diese erlauben auch eine bargeldlose Bezahlung. Nebst Einzel- und Mehrfahrtenkarten können in Zukunft auch Libero-Monats-Abonnemente, Klassenwechsel, Velo- und Moonliner-Tickets etc. gelöst werden.

Allerdings ist während des Feldtestes noch nicht das ganze Sortiment nutzbar. Zuerst müssen sich die neuen Geräte, im Laufe dieses Feldtestes, im täglichen Umgang bewähren. Den Fahrgästen stehen zu Beginn der Testphase an besagten Orten Auskunftspersonen hilfreich zur Seite. Im Juni werden solche Feldtests in demselben Rahmen ebenfalls an ausgewählten BernMobil-Haltestellen durchgeführt.

Mit dem Austausch der alten Ticketautomaten durch die neuen Apparate startet die BLS im Frühsommer. Ab August ziehen BSU, RBS und BernMobil nach. Auf den Zeitpunkt des Fahrplanwechsel im Dezember 2009 sollten gemäss aktueller Planung alle Ticketautomaten ausgetauscht worden sein.