Im Emmental (BE) fand am Samstag die 16. Schweizermeisterschaft im Ausbeinen statt, ein jährlicher Wettkampf des Schweizer Fleisch-Fachverbandes. Dabei traten rund 200 Teilnehmer an, die in einem Fleisch verarbeitenden Betrieb in der Schweiz oder Liechtenstein tätig sind.

Drei Schweineschultern müssen so schnell und so sauber wie möglich ausgebeint werden. Dafür dürfen vier Messer verwendet werden. Eine Jury prüft anschliessend die Arbeit. Der Schweizermeister wird im Finale ermittelt. Da müssen fünf Schweineschultern ausgebeint werden.