Arbeitsunfall

Dumper-Fahrer stirbt nach Sturz in Kiesgrube

Der Dumper wurde mit Hilfe eines Krans aus der Kiesgrube geborgen.

Der Dumper wurde mit Hilfe eines Krans aus der Kiesgrube geborgen.

Ein 57-jähriger Dumper-Fahrer ist am Freitag in einem Kieswerk in Lütisburg SG ums Leben gekommen. Laut Polizei stürzte er mit dem Gefährt mehrere Meter in eine Kiesgrube hinunter. Der Portugiese verstarb auf der Unfallstelle.

Die genaue Unfallursache werde durch Spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt.

Mutmasslich sei der Mann mit seinem Dumper auf eine Anhöhe in der Kiesgrube gefahren, um dort Betonelemente aus der Kippmulde abzuladen. Beim Zurücksetzten sei der Dumper wahrscheinlich mit der rechten Hinterachse zu nahe an den Abgrund geraten. Dadurch habe der Dumper die Bodenhaftung verloren und sei mit dem Fahrer in die Grube hinunter gestürzt.

Dort wurde der 57-jährige Arbeiter unter dem Dumper eingeklemmt. Er verstarb noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte. Im Einsatz standen die Feuerwehr, die Rettung, der Notarzt sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen.

Aktuelle Polizeibilder vom November:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1