Tödlicher Arbeitsunfall
Arbeiter wird von einstürzendem Hausteil erschlagen

Bei einem Arbeitsunfall ist am Montag in Frauenfeld ein 29-jähriger Mann tödlich verletzt worden. Ein Hausteil eines leer stehenden Restaurants fiel in sich zusammen und begrub den Arbeiter unter den Trümmern.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Hausteil des leerstehenden Gebäudes in Frauenfeld fiel am Montagnachmittag in sich zusammen, als ein 29-jähriger Mann mit Umgebungsarbeiten beschäftigt war.

Ein Hausteil des leerstehenden Gebäudes in Frauenfeld fiel am Montagnachmittag in sich zusammen, als ein 29-jähriger Mann mit Umgebungsarbeiten beschäftigt war.

Kapo TG

Der 29-jährige Portugiese war kurz nach 15 Uhr mit Umgebungsarbeiten am ehemaligen Restaurant "Obstgarten" an der Thundorferstrasse beschäftigt. Dabei gab aus noch ungeklärten Gründen das Fundament des seit einigen Jahren leer stehenden Gebäudes nach.

Ein Hausteil fiel in sich zusammen, und der Arbeiter wurde unter den Trümmern begraben, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Der Mann konnte von den Einsatzkräften nur noch tot geborgen werden.

Die Feuerwehr Frauenfeld stellte sicher, dass keine weiteren Gebäudeteile einstürzten. Zur Klärung der Unfallursache kamen neben dem Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Thurgau auch Statik-Experten und ein Sachverständiger der Suva auf den Unfallplatz.