Strassenverkehr

Am Steuer Unfallübung fotografiert - Polizei büsst Autolenker

Die St. Galler Kantonspolizei hat während einer Unfallübung auf der A13 eine "Gaffer-Kontrolle" durchgeführt: Autolenker, die am Steuer das Handy zückten und Fotos machten, wurden angezeigt.

Die St. Galler Kantonspolizei hat während einer Unfallübung auf der A13 eine "Gaffer-Kontrolle" durchgeführt: Autolenker, die am Steuer das Handy zückten und Fotos machten, wurden angezeigt.

Die St. Galler Kantonspolizei hat bei einer «Gaffer"-Kontrolle auf der Autobahn A13 in Buchs SG neun Autofahrer zur Anzeige gebracht. Sie hatten verbotenerweise mit dem Handy beim Vorbeifahren eine Unfallübung fotografiert.

Die Kontrolle wurde während einer interkantonalen Unfallübung der Feuerwehren auf der A13 durchgeführt, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Sieben Autolenker und zwei Lenkerinnen wurden beobachtet, wie sie am Steuer ihr Handy zückten und beim Vorbeifahren das Unfallszenario fotografierten.

Sie wurden bei der Staatsanwaltschaft zur wegen unerlaubter Tätigkeit am Steuer Anzeige gebracht. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer erhielt eine Busse, weil er während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung telefoniert hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1