Die Kronfavoritinnen halten still: Sowohl Ständerätin Karin Keller-Sutter (FDP) als auch Nationalrätin Viola Amherd (CVP) haben sich noch nicht zu einer möglichen Bundesratskandidatur geäussert. Auch ihre meistgenannten männlichen Konkurrenten, die Ständeräte Martin Schmid (FDP) und Erich Ettlin (CVP) überlegen sich noch, ob sie ihren Hut in den Ring werfen wollen.

Dahinter lichtet sich das Kandidatenfeld: Am Dienstagabend nahm sich der Ausserrhodener FDP-Ständerat Andrea Caroni via Facebook-Post aus dem Rennen.

Am Montag hatte das ein anderer junger Politiker aus der Ostschweiz getan: Der Bündner CVP-Nationalrat Martin Candinas erklärte im italienischsprachigen Radio RSI, nicht zur Verfügung zu stehen. Und auch die Zürcher FDP-Regierungsrätin Carmen Walker Späh verkündete via Facebook, keine Bundesratsambitionen zu hegen.

Wer verbleibt noch im Rennen und wer hat schon abgesagt? Mit diesen zwei Grafiken behältst du den Überblick.

So sieht es bei der FDP aus:

  • Sie sind noch dabei / haben sich noch nicht geäussert: Karin Keller-Sutter (Ständerätin SG), Regine Sauter (Nationalrätin ZH), Martin Schmid (Ständerat GR), Andrea Caroni (Ständerat AR), Hans Wicki (Ständerat NW), Ruedi Noser (Ständerat ZH), Hans-Peter Portmann (Nationalrat ZH), Josef Dittli (Ständerat UR).
  • Sie haben bereits abgesagt: Carmen Walker Späh (Regierungsrätin ZH), Petra Gössi (Parteipräsidentin/Nationalrätin SZ), Christa Markwalder (Nationalrätin BE), Daniela Schneeberger (Nationalrätin BL), Andrea Caroni (Ständerat AR).

So sieht es bei der CVP aus:

  • Sie sind noch dabei / haben sich noch nicht geäussert: Viola Amherd (Nationalrätin VS), Elisabeth Schneider-Schneiter (Nationalrätin BL), Erich Ettlin (Ständerat OW), Benedikt Würth (Regierungsrat SG), Silvia Steiner (Regierungsrätin ZH), Pirmin Bischof (Ständerat SO), Peter Hegglin (Ständerat ZG), Andrea Gmür (Nationalrätin LU), Walter Turnherr (Bundeskanzler), Ruth Humbel (Nationalrätin AG), Heidi Zgraggen (Regierungsrätin UR).
  • Sie haben bereits abgesagt: Stefan Engler (Ständerat GR), Gerhard Pfister (Parteipräsident/Nationalrat ZG), Martin Candinas (Nationalrat GR).