Betreibungen
Zahl der Betreibungen stark gestiegen

Im Vergleich zum übrigen Kantonsgebiet nahm die Zahl der Betreibungen im Säuliamt überdurchschnittlich zu. Start angestiegen sind auch die Pfändungsvollzüge, wie an der Jahresversammlung des Verbandes der Gemeindeammänner und Betreibungsbeamten bekannt wurde.

Drucken
Betreibungen im Säuliamt

Betreibungen im Säuliamt

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern

Die Präsidentin des Verbandes der Gemeindeammänner und Betreibungsbeamten des Bezirkes Affoltern, Vreni Moroff, konnte die Amtsvorsteher von praktisch allen Betreibungsämtern des Bezirkes sowie zahlreiche Gäste und Ehemalige im Restaurant Central in Affoltern a.A. begrüssen. Speziell willkommen hiess sie den Vertreter der Aufsichtsbehörde, Bezirksgerichtspräsident Andreas Gerber, den kantonalen Betreibungsinspektor, Eduard Brand, sowie den Präsidenten des Kantonalverbandes, Roland Isler. Als Vertreter der Gastgebergemeinde Affoltern richtete der neue Gemeindepräsident, Robert Marty, die Begrüssungsworte an die Anwesenden. Mit humorvollen Zitaten nahm er Bezug auf die Arbeit der Betreibungsbeamten. Er deutete auch eine Verbindung zu diesem Berufsstand an, war doch Robert Marty früher in diversen Funktionen im Notariats-, Grundbuch- und Konkurswesen tätig. Verbandspräsidentin Vreni Moroff wies in ihrem Jahresbericht auf die, im Vergleich zum übrigen Kantonsgebiet, überdurchschnittlich starke Zunahme der Betreibungszahlen im Bezirk Affoltern hin. Insgesamt nahm die Zahl der ausgestellten Zahlungsbefehle im Bezirk Affoltern um 7,07% auf total 8843 zu.
Stark angestiegen sind auch die Pfändungsvollzüge, nämlich um 8,98 % auf neu 3871. Es wurde festgestellt, dass den Ämtern sowohl im Bereich Betreibungsamt als auch im Bereich Gemeindeammannamt (Beglaubigungen, Befundaufnahmen, Zwangsräumungen usw.) die Arbeit auch in diesem Jahr nicht ausgehen wird, da die Fälle immer komplexer werden.
Grosse Reorganisation in diesem Jahr
Sowohl von Vreni Moroff und Betreibungsinspektor Eduard Brand als auch in der Rede des Präsidenten des Kantonalverbandes, Roland Isler, wurde auf die grosse Reorganisation hingewiesen, die in diesem Jahr durchgeführt wird. Wie im ganzen Kanton, findet auch im Bezirk Affoltern eine Vergrösserung der Betreibungskreise statt. So werden ab Mitte 2010 nur noch drei Betreibungskreise im Bezirk Affoltern bestehen, nämlich Affoltern (mit den Gemeinden Affoltern, Obfelden und Ottenbach), Bonstetten (mit den Gemeinden Bonstetten, Wettswil, Stallikon und Hedingen) und Hausen (mit den Gemeinden Hausen, Aeugst, Mettmenstetten, Rifferswil, Kappel, Maschwanden und Knonau). Bereits wurden von den Gemeinderäten der Sitzgemeinden die Amtsleitungen gewählt. In Affoltern bleibt Renato Günthardt Amtsvorsteher und Nathalie Frei ordentliche Stellvertreterin. Den Kreis Hausen übernimmt Vreni Moroff (bisher Hausen) und für den Kreis Bonstetten wurde Tanja Michel als Amtsleiterin ernannt (bisher, Wettswil und Stallikon). Der kantonale Betreibungsinspektor, Eduard Brand informierte die Beamtinnen und Beamten über wichtige Vorbereitungsarbeiten, damit die Zusammenlegungen reibungslos verlaufen werden.
Zwei neue Ehrenmitglieder
Als Ehrenmitglieder aufgrund 20-jähriger Mitgliedschaft im Bezirksverband wurden Vreni Moroff (Hausen) und Rita Hurter (Rifferswil und Kappel) ernannt. Begründet durch die Reorganisation des Betreibungswesens werden folgende Beamtinnen und Beamten bald ihr bis anhin geführtes Betreibungs- und Gemeindeammannamt einer neuen Amtsleitung übergeben: Margrit Leutert, Maschwanden (Amtsantritt: 26.3.1975, damals erste Frau als Betreibungsbeamtin im Bezirk Affoltern), Heidi Anker, Mettmenstetten (Amtsantritt: 12. 1.1989) und Obfelden (Amtsantritt: 28.11.2008), Rita Hurter, Rifferswil (Amtsantritt: 14.3.1990) und Kappel (Amtsantritt: 26.3.2002), Ruedi Wegmann, Bonstetten (Amtsantritt: 19.7.1991), Daniel Eugster, Aeugst (Amtsantritt: 20. 8.1992), Hans Hagger, Ottenbach (Amtsantritt: 03.03.1994), Ernst Meili, Hedingen (Amtsantritt: 18.3.1994), Hans-Ruedi Huber, Knonau (Amtsantritt: 6.3.2003), Brigitte Vetrella, Uitikon (Amtsantritt: 5.7.1991).
Die Präsidentin dankte diesen Beamtinnen und Beamten im Namen des Bezirkverbandes für ihren Einsatz und die geleisteten Dienste in ihren langjährigen Amtstätigkeiten und sie wurden entsprechend geehrt.

Renato Günthardt

Aktuelle Nachrichten