Bergunfall

Vermisster 57-jähriger Berggänger tot im Engadin aufgefunden

Ein 57-jähriger Berggänger ist am Samstag in Zernez im Engadin auf einer Tour ums Leben gekommen.

Ein 57-jähriger Berggänger ist am Samstag in Zernez im Engadin auf einer Tour ums Leben gekommen.

Ein 57-jähriger vermisster Berggänger ist am Samstagabend tot im Engadin aufgefunden worden. Der Schweizer war bei Zernez in unwegsamem Gelände abgestürzt.

Der Mann war am Samstagmittag von einer Berghütte bei der Örtlichkeit Sivü alleine zu einer Tour aufgebrochen. Als er bei Einbruch der Dämmerung noch nicht zurückgekehrt und nicht erreichbar war, schlugen seine Begleitpersonen Alarm, wie die Kantonspolizei Graubünden am Montag mitteilte.

Such- und Rettungskräfte fanden den Vermissten dann tot auf, unweit der Hütte, wo er abgestützt sein muss. Angehörige des Careteams Grischun betreuten die Begleitpersonen psychologisch. Die Kantonspolizei klärt die genauen Umstände des tödlichen Unfall.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1