Strassen-Blockade
US-Cop will Kühe verhaften – doch sie wehren sich erfolgreich

Als zwei Rinder die Route 302 bei Windham blockierten, sah Ernie MacVane seine Zeit gekommen: Der Officer stieg aus und bewies den Bürgern, dass er Humor hat.

Drucken
Teilen

Als Erstes machte Ernie MacVane seine Videokamera an. «Wir haben hier einen Fall von potenziell verrückten Kühen, wir werden dieses Problem lösen», sagte er in die Kamera, während er aus dem Wagen stieg.

Und die Bürger von Windham waren mit ihm: Der Polizist mit der coolen Sonnenbrille übertrug das Video live auf Facebook.

«Hände hoch! Hört auf, euch zu widersetzen!»

«Geht bitte an den Strassenrand und nehmt die Hände hoch», wies MacVane die Kühe an. Doch diese trabten davon und wollten auch nicht auf die Stimme des Gesetzes hören, als diese forderte: «Auf den Boden! Hört auf, euch zu widersetzen!»

Schlimmer noch: Die Rinder wollten nicht einmal die Strasse verlassen. Da gab der Officer lachend auf.

Auch das Video machte sich selbstständig: Es ging viral, in nur zwei Tagen wollten es rund 10'000 Menschen sehen.

Mission erfüllt

Damit hat MacVane seine Mission erfüllt. Denn das Polizeirevier von Windham will die sozialen Medien bewusst für einen besseren Draht zur Bevölkerung nutzen.

«Das war eine perfekte Gelegenheit, uns Polizisten in Uniform etwas Persönlichkeit zu verleihen», sagte MacVane nach seinem Videohit in einem Beitrag des lokalen TV-Senders «WCSH6».

Der Chef fordere von seinen Polizisten solche Aktionen. «Er will, dass wir aus unseren Wagen steigen und mit der Bevölkerung in Kontakt treten», so MacVane.

Ganz abgesehen davon, dass es offenbar Spass macht: Das so gewonnene Vertrauen mache die Polizeiarbeit «sicherer für alle Beteiligten». (smo)

Aktuelle Nachrichten