«Woah Shamrock!»

Urkomisch: Pensioniertes Rennpferd brennt mit Reiter durch

«Woah Shamrock!» – das Video und Nick Bulls Ausrufe sind jetzt schon legendär.

«Woah Shamrock!» – das Video und Nick Bulls Ausrufe sind jetzt schon legendär.

Der Helmkamera sei Dank, ist Youtube um ein witziges Video aus dem echt harten Leben reicher. Nick Bull hat seinen wilden Ritt auf Rennpferd Shamrock dokumentiert. Vom Trab über den Galopp bis zum Abwurf.

Nick Bull ist vom Pferd eines Freundes abgeworfen worden. Aber er nimmts eindeutig mit Humor. 

Nicht nur, dass er seinen wilden Ritt gefilmt hat, er hat auch einen urkomischen Zusammenschnitt davon auf Youtube geladen.

Zu Beginn des Videos trabt Shamrock noch verhältnismässig langsam über den Feldweg. Aber es wird sofort klar: Das Pferd ist ausser Kontrolle. Nick Bull versucht noch, ihn zu stoppen.

«Woah, Shamrock, Jesus!»

«Nein, Sham! Woah, Shamrock! Um Himmels Willen, Jesus!», ruft er. Doch Shamrock lässt sich von den «Befehlen» seines Reiters nicht beeinflussen. Im Gegenteil: Er legt an Tempo zu.

Unter dem Namen «Shamdarley» hat das irische Rennpferd laut Sky Sports bis 2014 4 von 27 Rennen gewonnen. «An diesem Tag hat Shamrock wohl vergessen, dass er pensioniert ist», schreibt Nick Bull zu seinem Video.

«Er war ein recht herausforderndes Pferd», sagt Jockey Paddy Aspell zur britischen «Sun». Aspell bestritt mit Shamdarley dessen letztes Rennen. «Es ging vor allem darum, ihn zu entspannen.» 

Weil von vielen Seiten gefordert: Nick Bull hat vor drei Tagen das ungeschnittene Video des wilden Ritts auf Youtube geladen.

Weil von vielen Seiten gefordert: Nick Bull hat vor drei Tagen das ungeschnittene Video des wilden Ritts auf Youtube geladen.

Erst Abwurf, dann Durchbruch

Nick Bull gelingt das nicht. Schliesslich gibt es für ihn kein Halten mehr. Er fällt vom Pferd. Weder Tier noch Reiter sind laut Bull bei dem Vorfall verletzt worden.

Viel mehr erlangten die beiden beträchtliche Berühmtheit. Das komische Video brachte viele zum Lachen: Über 2,4 Millionen Mal ist es angeklickt worden, seit Nick Bull es vor zehn Tagen auf Youtube geladen hat.

Unter dem Stichwort «Woah Shamrock!» gibt es mittlerweile nicht nur etliche Berichte in (sozialen) Medien, sondern auch eine Facebook-Seite.

Meistgesehen

Artboard 1