Aeugst

Und wieder saust die Baggerschaufel nieder...

Spatenstich am Mittwochmorgen, von links: Genossenschaftsaktuar Erwin Schwegler, Gemeinderätin Esther Franceschini Guggisberg, Gemeindepräsident Ruedi Bieri, Rösli Hofmann, Genossenschaftspräsident Karl Aeschbach, Daniel Eugster, Bauleiter Bernhard Häfele und Architekt Hans Schlegel.

Alterswohnungen

Spatenstich am Mittwochmorgen, von links: Genossenschaftsaktuar Erwin Schwegler, Gemeinderätin Esther Franceschini Guggisberg, Gemeindepräsident Ruedi Bieri, Rösli Hofmann, Genossenschaftspräsident Karl Aeschbach, Daniel Eugster, Bauleiter Bernhard Häfele und Architekt Hans Schlegel.

Die Baugenossenschaft Unterdorf baut in Aeugst altersgerechte Wohnungen. Nach langer Vorgeschichte erfolgte mit dem «Spatenstich» der Baustart für das 6,7-Mio.-Bauprojekt.

Bei grösseren Bauvorhaben ist der Spatenstich von besonderer Symbolik. Es ist der Augenblick, in dem von der Bauidee zur Realisierung geschritten wird. Es ist mitunter der lang ersehnte Moment, wo auf dem Baugelände der erste Arbeitschritt sichtbar wird.

Dipl. Architekt ETH/SIA Hans Schlegel zeigte die Phasen auf, angefangen bei der Idee und Vorstellung im Kopf des Architekten, beim Entwurf des Zeichners auf Papier bis zur Überzeugung und Zustimmung der Bauherrschaft.

Die gemeinnützige Genossenschaft Unterdorf erstellt unter Mitbeteiligung der Gemeinde 18 altersgerechte Wohnungen. Am 28. Januar dieses Jahres hat Generalversammlung dem Baukredit von 6,635 Mio. Franken zugestimmt.

Nach weniger als drei Monaten sind am Mittwoch bereits die Baumaschinen aufgefahren. Im Gegensatz zur jahrzehntelangen Vorgeschichte geht es nun mit der Realisierung zügig voran.

Die 18 altersgerechten Wohnungen verteilen sich auf zwei Gebäude, die Minergie-Standard entsprechen, mit kontrollierter Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung ausgestattet sind.

Der Präsident der Genossenschaft, Karl Aeschbach gab seiner Freude Ausdruck, dass in einer Zeit wirtschaftlicher Krise und in guter Zusammenarbeit mit den benachbarten Bauherrschaften das für Einwohnerschaft von Aeugst wichtige Bauvorhaben in Angriff genommen wird.

Er dankte im Voraus den Bauleuten für die umsichtige Arbeit und wünschte gutes Gelingen für das gemeinsame Werk. Gemäss Bauprogramm werden die Wohnungen in der ersten Jahreshälfte 2010 bezugsbereit sein.

Meistgesehen

Artboard 1