Rumänien

Riesen-Tornado wirbelt Bus durch die Luft – zwölf Menschen verletzt

Zwölf Menschen durch Monster-Tornado verletzt

Zwölf Menschen durch Monster-Tornado in Rumänien verletzt.

Ein Wirbelsturm fegte am Dienstag durch den Südosten Rumäniens. Dabei schleuderte er einen Reisecar 30 Meter durch die Luft. Mehrere Menschen wurden verletzt.

In Rumänien spielten sich am Dienstag dramatische Szenen ab. In der Region Calarsi erfasste ein Tornado einen Bus.

Dabei wurden 12 Personen verletzt. Der Tornado verfehlte anschliessend knapp das Dorf Dragalina, deckte jedoch nach Medienberichten einige Dächer ab und entwurzelte Bäume. Angesichts dieses für Rumänien ungewöhnlichen Wetterphänomens warnten Meteorologen vor möglichen weiteren Windhosen, vor allem in der Tiefebene.

Wegen des Tornados kippte ein Bus um.

Wegen des Tornados kippte ein Bus um.

Meistgesehen

Artboard 1