Bei der Live-Auktion in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri wurde über den Käufer zunächst nichts bekannt. Im Original habe das 4,12 Meter lange Fahrzeug damals 784 Dollar gekostet, teilte das Auktionshaus RM Sotheby's mit.

Von dem Wohnwagen-Modell aus den Pioniertagen des Automobils sollen weltweit nur weniger als 20 Fahrzeuge noch erhalten sein. Der von Hand gefertigte Anhänger mit einer Aussenverkleidung aus Aluminium ist Innen mit Holz verkleidet und luxuriös ausgestattet.

Der Wohnwagen gehörte zur Sammlung von Fred Guyton aus St. Louis, Gründer der Architekturfirma Peckham Guyton Albers & Viets. Er habe eine grosse Oldtimer-Sammlung über mehr als vier Jahrzehnte aufgebaut, berichtete das Auktionshaus.