In der Wüstenstadt Hesperia, rund 120 Kilometer nordöstlich von Los Angeles, wurden die Einsatzkräfte gerufen, um den Puma aus einem Baum zu befreien. Das Tier sass auf etwa 15 Meter Höhe im Baum, berichtet die Feuerwehr San Bernardino bei Facebook.

Die Grosskatze wurde zunächst betäubt, dann mit Hilfe einer Schlinge auf die Erde gebracht und schliesslich sicher in die freie Wildbahn ausgesetzt, hiess es weiter.

Üblicherweise sind die Tiere für die Menschen ungefährlich. Aus den vergangenen rund 100 Jahren sind weniger als 20 Fälle bekannt, in denen in Nordamerika ein Mensch an den Folgen eines Angriffs starb, berichtet der Fernsehsender CNN.