Kurios

Dieser Hund klebt mit Teer begossen auf der Strasse – dann wird er gerettet

Der geteerte Hund von Indien konnte sich nicht mehr bewegen, bis er schliesslich mit Olivenöl wieder aufgepäppelt wurde.

Der geteerte Hund von Indien konnte sich nicht mehr bewegen, bis er schliesslich mit Olivenöl wieder aufgepäppelt wurde.

Es ist ein kurioser Vorfall: Ein Strassenhund klebte in Indien am Boden fest – mit Teer bedeckt. Er konnte sich nicht mehr bewegen, bis schliesslich eine Tierorganisation den Hund rettete und bei mühseliger Arbeit wieder aufpäppelte.

Bei Animal Aid, einer Hilfsorganisation für Tiere in Udaipur, im Nordwesten Indiens, ging ein Notruf ein: Ein Strassenhund klebte am Boden fest, mit voller Teer bedeckt.

Als die Retter eintrafen, konnte der Hund sich nicht mehr bewegen. Nur seine Augen konnte er noch bewegen, in seinen Augen stand Panik.

Zum Glück war das klebrige Material noch so weich, dass die Helfer das Tier vom Boden lösen und in ihre Auffangstation bringen konnten.

Dann begannen Mitarbeiter mit der mühseligen Arbeit, den Hund von der schwarzen Klebmasse zu befreien. Während Stunden wurde der Hund mit Olivenöl eingerieben, bis nach einigen Stunden sich der hartnäckige Teer allmählich löste.

Fünf Tage nach dem Unfall zeigt sich der ehemals geteerte Hund im Garten der Tierrettungsstation voller Lebensfreude. (nch)

Der geteerte Hund

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1