Schweiz
Die Schweiz schlägt zu

Heute Abend führt die Boxschule Gebenstorf die traditionelle Fight-Night durch. Dabei treten die besten olympischen Boxer der Schweiz gegen eine Auswahl von England an. Als Höhepunkt des Abends wird im Profikampf Yves Studer antreten.

Drucken
Yves Studer

Yves Studer

Keystone

Beat Hager

Angeführt vom legendären Poole Amateur Boxing Club aus Bournemouth, wird die englische Mannschaft für die Schweizer Boxer eine grosse Herausforderung sein. Seit über 30 Jahren wurde keine englische Mannschaft mehr in die Schweiz eingeladen. England ist das Mutterland des Boxens und die Gäste werden in einem Vergleichskampf den besten Schweizern alles abverlangen.

Die Schweizer Hoffnung

Die englischen Boxer erreichen regelmässig international beachtliche Erfolge. So gewann James DeGale im Mittelgewicht an der letzten Olympiade 2008 in Peking die Goldmedaille. Den Hauptkampf bei den Amateurboxern wird der 18-jährige Egzon Maliqaj bestreiten, welcher im vergangenen Jahr im Weltergewicht der Junioren die Silbermedaille gewann. Unvergesslich auch sein packender Kampf im letzten Jahr in Gebenstorf. Maliqaj hofft, auch in diesem Jahr die Zuschauer wieder mit einer verblüffenden Leistung zu begeistern.

Als absoluter Höhepunkt des Abends dürfen sich die Aargauer Boxfreunde auf den Auftritt des bekannten Profiboxers Yves Studer freuen. Der 28-jährige Wahlberner kehrt für den Profikampf gegen seinen spanischen Widersacher Vasile Surcica an seine alte Wirkungsstätte zurück. Boxte Studer doch elf Jahre lang für den Veranstalter und bestritt für die Boxschule Gebenstorf über 100 Kämpfe und vertrat die Schweiz an zahlreichen internationalen Turnieren.

Volles Programm

Die Fight-Night startet heute um 20 Uhr in der Turnhalle Landstrasse in Gebenstorf. Es stehen zwei Vorkämpfe, fünf Staffelkämpfe sowie der Profikampf auf dem Programm. Daneben findet eine VIP-Abstimmung des besten Boxers statt. Zum Ausklang des Abends steigt danach um die Afterparty.

Aktuelle Nachrichten