Es sind zwei Mädchen. Eines war bereits unterkühlt, als die Tierpfleger sie aus dem Gehege nahmen. Die Mutter der beiden Tigerbabys wollte sich nicht um sie kümmern. 

Die Tigerin hat zum ersten Mal Nachwuchs bekommen – «da passiert es häufig, dass sie ihre Kinder verstossen», zitiert die Neue Osnabrücker Zeitung die Sprecherin des Safariparks Zoo Stukenbrock bei Bielefeld.

Katzenmilch und Liebe

Tierpflegerin Jeannette Wurms ist es, die sich jetzt um die kleinen Tiger kümmert. Sie füttert sie laut der Neuen Osnabrücker Zeitung alle zwei bis drei Stunden mit Katzenaufzuchtmilch.

Geben viel zu tun: Die kleinen Tiger zuhause bei Tierpflegerin Jeannette Wurms.

Geben viel zu tun: Die kleinen Tiger zuhause bei Tierpflegerin Jeannette Wurms.

Dazu gibt es viel Liebe – unter anderem von Hund Leon. Er kümmert sich wie ein Papa um die kleinen Raubtiere und sorgt dafür, dass sie auch zu ihren Spieleinheiten kommen.

Auf diesen Bildern sind die kleinen Tiger gerade mal 14 Tage alt:

(smo)