Ramiswil

23 neue Mitglieder gewonnen

Obwohl 2008 für den Verein Mühle Ramiswil ein eher ruhiges Jahr war, bewegt hat sich trotzdem einiges. Die Zahl der Mitglieder ist gewachsen, und der Vorstand konnte verjüngt werden.

Von Josef Tschan

«So lange es platzmässig geht, werden wir die Jahresversammlung hier in der Mühlestube durchführen. Schliesslich ist der Verein in der Mühle Ramiswil zu Hause», meinte Präsident Urs Jaeggi einleitend zu den mehr als 40 Mitgliedern, die zur 18. Jahresversammlung gekommen waren. Mit dabei waren Gemeindepräsident Kurt Bloch, Nationalrat Kurt Fluri aus Solothurn sowie weitere Gäste aus Kultur und Wirtschaft.

Das Mühlefest vom vergangenen Juni wurde bewusst im einfachen Rahmen gehalten. Wegen Terminkollisionen und des plötzlich eingetretenen Heuwetters blieben die Besucherzahlen unter den Erwartungen.

Geblieben sind jedoch viele Unkosten, und so blieb am Schluss ein relativ bescheidener Reingewinn übrig. «Trotzdem hat sich der Anlass gelohnt», meinte Urs Jaeggi. Immerhin konnten 23 neue Mitglieder angeworben werden. Somit zählt der Verein heute 328 Mitglieder, 150 wohnen auswärts.

Kanalsanierung verschoben

«Wir sind auf jedes einzelne Mitglied angewiesen», so Jaeggi weiter. Denn noch stünden viele Umbau- und Sanierungsarbeiten rund um die Mühle an. «Von der Sanierung des Mühlekanals haben wir vorerst Abstand genommen.» Einerseits müsse sich erst die Kasse etwas erholen. Andererseits sei abzuklären, ob es nicht eine weniger aufwändige und natürlichere Variante gäbe, den Kanal abzudichten und zu sanieren.

Die Mühle Ramiswil konnte im letzten Vereinsjahr für viele Anlässe vermietet werden. Zudem läuft die Stromproduktion mit der neuen Turbine zufriedenstellend, obwohl im Jahresmittel ein eher tiefer Wasserstand zu verzeichnen war.

Merklich zugenommen hat laut Jaeggi der andministrative Aufwand, weil der Strom neu über Swissgrid abgerechnet werden muss, ohne dass ein Rappen mehr pro Kilowatt bezahlt würde.

Vorstand verjüngt

«Seit Jahren möchten wir unseren Vorstand verjüngen», sagte Jaeggi beim Traktandum Wahlen und schlug Fabian Lisser und Viktor Walter zur Wahl vor. Beide sind seit Jahren sehr aktiv im Verein tätig.

Die Versammlung bestätigte die Wahl mit Applaus. Für seine jahrelangen, treuen Dienste wurde Armin Müller die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Dank seiner Fronarbeit verfügt die Mühle heute über eine moderne Brandmeldeanlage sowie erneuerte elektrische Installationen.

Im zweiten Teil der Versammlung stellten René Allemann und Karl Müller das Uhrenmuseum in Welschenrohr vor. Laut Allemann habe es sich der Verein Freunde der Thaler Uhrmacherei zum Ziel gesetzt, das Museum in nächster Zeit auszubauen.

Öffnungszeiten Die Mühle Ramiswil kann besichtigt werden am Samstag, 23. Mai, 10 bis 17 Uhr (Mühletag); Sonntag, 21. Juni (Kulturtag Thal); Samstag, 12. September, Tag des Denkmals.

Meistgesehen

Artboard 1