Unglück

14 Verletzte durch Chlorgasaustritt in Hallenbad in Deutschland

Das giftige Chlorgas entwich aus einer Aufbearbeitungsanlage: Zwölf Menschen atmeten es ein und mussten verletzt ins Spital gebracht werden. (Themenbild)

Das giftige Chlorgas entwich aus einer Aufbearbeitungsanlage: Zwölf Menschen atmeten es ein und mussten verletzt ins Spital gebracht werden. (Themenbild)

In einem Hallenbad in Deutschland sind 14 Menschen bei einem Chlorgasaustritt verletzt worden. Das giftige Gas war am Dienstagabend aus einer Aufbereitungsanlage entwichen und hatte sich im Gebäude ausgebreitet.

Die Betroffenen klagten über Atemwegsbeschwerden, zwölf Badegäste wurden nach Polizeiangaben vom Mittwoch in Spitäler gebracht. Acht galten als schwerverletzt.

Die Ursache des Unglücks in Barsinghausen (Niedersachsen) war zunächst unklar, die Polizei leitete Ermittlungen gegen Unbekannt wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Zur Zeit des Gasaustritts hielten sich etwa 45 Menschen im Bad in der Gemeinde nahe Hannover auf. Die Einrichtung musste bis auf Weiteres schliessen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1