Glücklicherweise konnte das Mädchen von einem 47-jährigen Mann aufgefangen werden und erlitt keine schweren Verletzungen. 

Der Retter des Mädchens, Matthew Howard, besuchte gerade mit seiner eigenen 21-jährigen Tochter den Vergnügungspark «Six Flags» in Queensbury, New York, als er die 14-Jährige entdeckte. Er und seine Tochter positionierten sich unter der angehaltenen Seilbahn und riefen dem Mädchen zu, sie soll sich fallen lassen.

Die 14-Jährige landete darauf in den Armen Howards und wurde danach ins Spital gebracht. Howard selbst wurde wegen einer leichten Rückenverletzung behandelt. Eine weitere Besucherin des Parks filmte die ganze Rettungsaktion auf ihrem Smartphone. 

Die genauen Gründe, warum das Mädchen aus der Gondel fiel, sind bislang unklar. Der Betreiber des Parks wurde jedoch bereits harsch kritisiert, weil der die Bahn nicht schneller gestoppt hatte. Zudem hätten die Kabinen keine Sicherheitsgurte, sondern nur einen kleinen Bügel, um die Fahrgäste zu sichern. (ohe)