Genf
Weisser Piemont-Trüffel im Kanton Genf gefunden

Eine Frau hat rund 200 Gramm des begehrten, weissen Piemont-Trüffels im Kanton Genf gefunden. Wo genau die seltenen Pilze gefunden wurden, soll nicht verraten werden.

Merken
Drucken
Teilen
Geschmacksintensiv und heiss begehrt: weisser Trüffel (Symbolbild)

Geschmacksintensiv und heiss begehrt: weisser Trüffel (Symbolbild)

Keystone

Den Fund bestätigten die Genfer Dienststelle für Verbraucherschutz und Veterinärwesen sowie Experten der ETH Zürich. Ende Oktober habe eine Pilzkennerin mit ihrem auf Trüffel dressierten Hund diese unglaubliche Entdeckung gemacht, hiess es.

Der teure und begehrte weisse Piemont-Trüffel ist sehr geschmacksintensiv. Er wächst vor allem in Norditalien, kommt aber auch im Osten Mittelitaliens und in Kroatien vor.

Die Schweiz gilt nicht als natürliche Heimat dieses seltenen Trüffels. Die Experten vermuten, dass der Wind, Tiere oder der Mensch den Pilz nach Genf eingeschleppt haben.