Die deutsche Schlagersängerin Helene Fischer und Moderator Florian Silbereisen haben sich nach zehn Jahren Beziehung getrennt. Dies berichtet «RTL.de» unter Berufung auf Fischers Umfeld.

Silbereisen bestätigte das Liebes-Aus gegenüber der Boulevard-Zeitung «Bunte»: «Während in den letzten Wochen mal wieder über eine bevorstehende Hochzeit spekuliert wurde, waren wir längst getrennt.»

Auch Fischer äussert sich auf ihrem Instagram-Account zur Trennung: «So traurig wir darüber sind, dass wir unseren Lebenstraum gemeinsam nicht verwirklichen konnten und Florian und ich nun getrennte Wege als Paar gehen, umso schöner und kraftvoller gehen wir aus dieser bitteren Erfahrung nun als Freunde neue Wege!»

Lange blieb die 34-Jährige allerdings nicht solo. Sie soll mit dem Tänzer und Luftakrobaten Thomas Seitel liiert sein, der zu ihrer Tour-Crew gehört.

Fischer und Silbereisen galten als das Traumpaar des deutschen Showgeschäfts. Seit 2008 waren die beiden offiziell ein Paar. Der 37-Jährige trägt sogar ein Helene-Fischer-Tattoo.

Die Trennungsbestätigung kam für viele kurz vor Weihnachten völlig überraschend. Am 25. Dezember strahlt das ZDF wieder eine dreistündige "Helene-Fischer-Show" aus.

Helene Fischer ist zurzeit Deutschlands grösster Showstar, im Ausland war sie bis vor kurzem wenigen ein Begriff. Unlängst tauchte ihr Name jedoch auf der "Forbes"-Liste der bestverdienenden Musikerinnen der Welt auf - noch vor Céline Dion. Für Aufsehen sorgte vor ein paar Wochen auch, dass Fischer zu 40 Jahren "Vogue" in Deutschland auf dem Cover der Jubiläumsausgabe erschien - fotografiert von Starfotograf Peter Lindbergh. (chm/sda)