Schauspiel

Sabina Schneebeli mag verrückte Rollen im Theater

Schneebeli mag den Ausgleich zwischen Theater und Film (Archiv)

Schneebeli mag den Ausgleich zwischen Theater und Film (Archiv)

Die Zürcher Schauspielerin Sabina Schneebeli mag den Ausgleich zwischen ihrer Arbeit am Filmset und auf der Theaterbühne. «Das eine befruchtet das andere.» Wenn man in der Schweiz von der Schauspielerei leben wolle, könne man zudem auf keine der beiden Sparten verzichten.

Am Theater schätzt die 50-Jährige, dass sie "verrücktere Rollen" spielen könne als im Film. Durch die intensiven Probephasen rücke man als Team zudem stärker zusammen. "Das Improvisieren, das Life-Moment und das Feedback vom Publikum - das liebe ich am Theater", sagte Schneebeli gegenüber "TV täglich".

Neben ihrer neuen Rolle als Leiterin der Spurensicherung, Yvonne Veitli, im "Tatort" tritt die Schauspielerin ab November in der "Niederdorfoper" als Olly Moreen auf. Das sei eine ganz neue Herausforderung, zumal sie nach langer Zeit wieder singe. Um der Rolle gerecht zu werden, nimmt die Zürcherin Gesangsunterricht.

Meistgesehen

Artboard 1