Zukunft

Rapper Nemo will sich das Musikmachen nicht nehmen lassen

Jemals eine Beziehung mit einem Roboter einzugehen, ist für den Bieler Rapper Nemo absolut ausgeschlossen. (Archivbild)

Jemals eine Beziehung mit einem Roboter einzugehen, ist für den Bieler Rapper Nemo absolut ausgeschlossen. (Archivbild)

Selbst wenn er könnte, würde Rapper Nemo das Musikmachen keinem Computer überlassen. «Wenn ich nur sagen müsste, mach mir einen Elektro-Hip-Hop-Beat und dies würde umgesetzt, fände ich es nicht gut, denn ich möchte es ja lieber selbst machen.»

Der 17-Jährige ist allerdings skeptisch, ob sich die Technologie so weit entwickeln wird, wie sich das die Menschheit in ihren kühnsten Träumen vorstellt. "Es fehlt der entscheidende Schritt, der vielleicht gar nie kommen wird, dass ein Computer mehr als nur null und eins zusammenrechnen kann", so Nemo zu "20 Minuten".

Bis es soweit sei, sei die künstliche Intelligenz für ihn noch gar nicht so intelligent. Ausserdem fehle es ihr an Emotionen. Falls sich das einmal ändern sollte und sich Menschen ernsthaft in Maschinen verlieben könnten, so wäre für den Rapper und angehenden Koch klar: "Eine Beziehung mit einem Roboter würde ich auf keinen Fall eingehen."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1