jörg kachelmann
Oliver Pocher narrte als falscher Kachelmann alle

Am frühen Montagmorgen herrschte Verwirrung vor dem Landgericht Mannheim. Der deutsche Komiker Oliver Pocher verkleidete sich als Wettermoderator Kachelmann und irritierte mit einer Showeinlage der speziellen Art.

Drucken
Teilen
Oliver Pocher als Jörg Kachelmann

Oliver Pocher als Jörg Kachelmann

Keystone

Montagmorgen, kurz vor 9 Uhr. Ein schwarzer Mercedes Van fährt vor. Auf dem Beifahrersitz ein Mann, der aussieht wie Kachelmann: weisses T-Shirt, Lederjacke, Bart. Die anwesenden Fotografen knipsen ab - und ein Bild wird verschickt. Wenige Minuten später ist es bereits auf bild.de zu sehen. Der Mann im Auto kurbelt das Fenster runter und schreit: «Ich bin unschuldig».

Eine Stunde später dann die Auflösung: Es war nicht Jörg Kachelmann. Der Mann auf dem Beifahrersitz war Oliver Pocher (32). Alle führte er an der Nase herum, narrt Security und Fotografen und bekommt sogar Zugang zur Tiefgarage.

Dann verliest er vor dem Gerichtsgebäude eine Erklärung, erzählt von seinen «Lausemädchen» - in Anspielung auf Kachelmanns bewegtes Liebesleben, denn so betitelte Kachelmann eine seiner Angebeteten.

Oliver Pocher macht den Kachelmann: «Ich möchte darauf hinweisen, dass eine eventuelle Inhaftierung meiner Person viele wichtige Projekte behindern würde. So darf ich ankündigen, dass ein grosser deutscher Sender Interesse zeigt, mit mir eine Wetter-Show nur für Frauen zu produzieren. So viel sei verraten, es gibt auch schon einen Sponsoren: always ultra - mach dir schöne Tage.» (cls)

Aktuelle Nachrichten