Stress

Kurt Aeschbacher hat nach 30 Jahren immer noch Lampenfieber

Kennt Lampenfieber bestens: Kurt Aeschbacher (Bild: sf.tv)

Kennt Lampenfieber bestens: Kurt Aeschbacher (Bild: sf.tv)

Auch TV-Profis sind nicht vor Lampenfieber gefeit. Moderator Kurt Aeschbacher (61) leidet gar nach 30 Jahren Erfahrung noch unter dieser Form von Stress.

"Ich habe heute noch Angst, andere Menschen mit dem zu enttäuschen, was ich vor der Kamera oder auf der Bühne leiste", sagt der Berner im "Migros-Magazin". Dabei würden seine hohen Erwartungen an sich selber eine entscheidende Rolle spielen, so Aeschbacher.

Dass Lampenfieber auch positive Auswirkungen haben kann, beweist etwa Viktor Giacobbo. Beim Kabarettisten wirkt es wie ein natürliches Aufputschmittel.

"Wenn ich die Bühne betrete, spüre ich eine gewisse Anspannung, die ich nicht Fieber nennen kann, ohne die aber auch ein Konzentration auf die Performance nicht möglich wäre", sagt der 58-Jährige.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1